Fake-Traffic in Google Analytics

Ist Ihre Homepage betroffen?
Nicht jeder Zugriff auf Ihre Website, der von Google Analytics gezählt wird, ist real. Sogenannte "Referrer Spam" verursacht Fake Traffic und verfälscht Ihre Analysewerte. Ob Sie betroffen sind, können Sie leicht in ihrem Account überprüfen. Gehen Sie dazu auf den Seitenbericht Ihres Google Analytics Kontos, dort wird die Statisik der Besucher Ihrer Website angezeigt.

Wie funktioniert das?

Der Traffic wird in den Analytics-Berichten als Verweis auf eine andere Website oder als Suchbegriff hinter Ihrer Domain angezeigt. Wer beim Prüfen des eigenen Google Analytics Accounts auf diese in der Statistik aufgeführten Links klickt, wird entweder auf einen Online-Store umgeleitet oder es werden Trojaner auf dem eigenen PC installiert. Dieses Verfahren wird bei tausenden von Google Analytics Konten angewendet und es kann sich dabei sowohl um Crawler Spam (ein tätsächlicher Besuch Ihrer Website) als auch um Ghost Spam (Ihre Website wird niemals besucht, sondern durch zufällig generierte IPs ausgewählt) handeln.

Schützen Sie Ihr Google Analytics Konto!

Für eine saubere Statistik Ihres Accounts empfiehlt es sich, diese ungebetenen Zugriffe loszuwerden. Wenn Sie Interesse an der Behebung dieses Problems haben, wenden Sie sich gerne an uns, wir haben die Lösung.



20. Jan 2016

zum Themen & Berichte Archiv

Verschlüsselung wird Standard

Das Thema Sicherheit im Internet ist nicht erst seit den Medienberichten über Datendiebstahl und … weiterlesen

Datenschutz vs. Google Analytics

Eine Reihe von Usern mussten leider ihre Analytics-Konten und die dazu gehörigen Daten so bald wie … weiterlesen

Achtung Abmahngefahr - VSBG Informationspflicht für B2C Unternehmen

Am 01.Feburar 2017 tritt die zweite Stufe der Regelungen über außergerichtliche Streitbeilegung … weiterlesen

Ransomware "Goldeneye" verbreitet sich in Deutschland schnell

Als Bewerbungsunterlagen getarnt, wird die Erpressersoftware Golden Eye derzeit gezielt an … weiterlesen